Skip to content

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 

  1. Geltungsbereich

Die Musikresonanz-Akademie bietet zum Zwecke der Fort- und Weiterbildung unterschiedliche Workshops an. Für die oben genannten von der Musikresonanz-Akademie angebotenen Leistungen und alle weitern veröffentlichten Leistungen gelten die nachfolgenden AGB.

Die AGB sind Vertragsbestandteil. Sie ergänzen die individuell einzelvertraglich getroffenen Vereinbarungen der beiden Vertragsparteien. Die Teilnehmer/-innen bestätigen die Kenntnisnahme der AGB durch ihre Unterschrift unter der Anmeldung oder bei Anmeldung über das Internet via Anmeldeformular durch die elektronische Bestätigung (Klicken des Kästchens „AGB“).

  1. Vertragsabschluss

Mit der Anmeldung (über das Online-Anmeldeformular, schriftlich, per Fax oder E-Mail) unterbreitet die Musikresonanz-Akademie ein Angebot, das von den Teilnehmer/-innen als angenommen gilt, sobald ihnen die Anmeldung bestätigt wurde.
Ungeachtet dessen kommt ein Vertrag mit Bestätigung der Anmeldung nicht zustande, wenn die für den jeweiligen Kurs notwendige Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Die Mindestteilnehmerzahl ist im Internet unter www.musikresonaz-akademie.de (Workshopbeschreibung) hinterlegt und wird individuell zum jeweiligen Angebot festgelegt.

  1. Rücktritt vom Vertrag

Eine Abmeldung zu einem gebuchten Workshop, einer gebuchten Ausbildung muss mittels einer eindeutigen Erklärung (per Post, Telefax oder E-Mail) schriftlich bis spätestens vier Wochen vor Ausbildungsbeginn erfolgen bei der:
Musikresonanz-Akademie, Wildunger Straße 7, 34596 Bad Zesten, mail@musirkresonanz-akademie.de
Maßgeblich ist das Eingangsdatum der Abmeldung bei der Musikresonanz-Akademie.
Bei einer solchen Abmeldung im Zeitraum bis vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden die bereits gezahlten Entgelte abzüglich einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30,00 EUR zurückerstattet.
Bei Absage im Zeitraum von 28 bis sieben Tagen vor Veranstaltungsbeginn fallen 50 Prozent der Gebühren als Stornogebühr an.
Im Falle einer Abmeldung unmittelbar vor Workshopbeginn (im Zeitraum der vorausgehenden Woche vor Ausbildungsstart), bei Nichterscheinen zum Workshop oder bei vorzeitigem Verlassen der Veranstaltung wird die Ausbildungsgebühr nicht zurückerstattet. Gesetzliche Bestimmungen zur außerordentlichen Kündigung bleiben hiervon unberührt.
Im Einzelfall sind abweichende Entscheidungen möglich.

Die Stornogebühr entfällt, wenn von dem Teilnehmer/der Teilnehmerin eine der Zielgruppe entsprechende Ersatzperson nominiert wird, welche die Veranstaltung besucht und die Teilnahmegebühr leistet.

Ein Rücktritt vom Vertrag ist für die Musikresonanz-Akademie möglich, soweit entsprechende Dozent/-innen für den Workshop nicht zur Verfügung stehen, ohne dass dies von der Musikresonanz-Akademie zu verantworten ist.

Im Rücktrittsfall entstehen keine Gebühren für den Teilnehmer/die Teilnehmerin. Bereits gezahlte Beträge werden umgehend zurückerstattet.

An dieser Stelle machen wir auf die Möglichkeit aufmerksam, eine „Seminarrücktritts-Versicherung“ abschließen zu können. Diese wird zum Beispiel von der ERGO Versicherung angeboten. Es gibt individuelle Möglichkeiten zur gewünschten Höhe der Absicherung, die sich anhand der Gesamtkosten für eine Seminarbuchung (Anreise, Unterkunft, Verpflegung, Einzel- oder Blockseminar) bemessen. Die Versicherung können Sie nach der Online-Anmeldung zu unserem Workshop abschließen. Folgen Sie dabei dem vorgegebenen Link: Reiserücktrittsversicherung bei der ERGO

  1. Kündigung/Abmeldung

Nach Workshop-Beginn ist eine ordentliche Kündigung seitens der Teilnehmer/-innen und der Musikresonanz-Akademie nur noch aus wichtigen Gründen möglich (zum Beispiel Wechsel des Wohnortes, Schwangerschaft, Krankheit). In diesem Fall wird die Gebühr entsprechend der in Anspruch genommenen Leistungen zeitanteilig berechnet, zuzüglich einer Abmeldegebühr in Höhe von zehn Prozent. 
Das beiderseitige Recht auf außerordentliche Kündigung bei schwerwiegenden Vertragsverletzungen einer Vertragspartei bleibt weiterhin bestehen.
Die Kündigung muss in Schriftform erfolgen und ist an die Musikresonanz-Akademie per Brief, Fax oder E-Mail zu richten.

  1. Workshopgebühren/Zahlungsbedingungen

Die Gebühren ergeben sich jeweils aus der zugesandten Rechnung und sind abhängig von den gebuchten Leistungen des Kursteilnehmers/der Kursteilnehmerin. Kosten, die durch fehlerhafte Kontoeingaben, ungerechtfertigten Widerruf oder nicht ausreichende Kontodeckung entstehen, gehen zu Lasten des Kontoinhabers und werden zuzüglich mit einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30,00 Euro berechnet.
Bei Zahlungsverzug ist die Musikresonanz-Akademie berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von fünf Prozent über dem jeweiligen Basiszinssatz zu berechnen.
Für Erinnerungs- und Mahnschreiben wird pauschal eine Gebühr von 10,00 Euro fällig.

  1. Haftung 

Für Schäden an Eigentum oder Gesundheit der Teilnehmer/-innen, an Workshops der Fort- und Weiterbildung bei Anfahrt oder Rückreise sowie während dieser Angebote übernehmen wir keine Haftung. Für die Art der Umsetzung der durch unsere Angebote erworbenen Kenntnisse übernehmen wir keine Haftung. Sollte durch das Verhalten von Teilnehmenden der Erfolg einer Veranstaltung gefährdet werden, behalten wir uns vor, nach sorgfältiger Prüfung der Sachlage, den Teilnehmer/die Teilnehmerin von der weiteren Veranstaltung auszuschließen. Ansprüche können anschließend nicht geltend gemacht werden.

Für die Bildungsinhalte übernimmt die Musikresonanz-Akademie keine Haftung hinsichtlich geringfügiger Änderungen der angekündigten Inhalte durch die Dozent/-innen.  

  1. Änderungen im Veranstaltungsprogramm/Veranstaltungsabsage 

Wir verpflichten uns zu einer sorgfältigen Planung und Durchführung unserer Veranstaltungen. Aufgrund langfristiger Planung sind jedoch organisatorisch bedingte Programmänderungen möglich. Wir behalten uns das Recht vor, Veranstaltungen bei zu geringer Teilnehmerzahl oder bei kurzfristigem Veranstaltungsausfall durch höhere Gewalt, Krankheit oder Unfall der Dozent/-innen sowie sonstige durch die Musikresonanz-Akademie nicht zu vertretende Umstände, entweder von anderen qualifizierten Dozent/-innen durchführen zu lassen, einen neuen Veranstaltungstermin zu benennen oder die Veranstaltung auch kurzfristig abzusagen. Es besteht in diesem Fall kein Anspruch auf Unterricht bei einem bestimmten Dozenten, bzw. einer bestimmten Dozentin. 

Wir werden alle, die sich bereits angemeldet haben umgehend telefonisch oder schriftlich informieren. Weitergehende Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen. Im Falle der endgültigen Absage der Veranstaltung erstatten wir selbstverständlich die zuvor gezahlte Teilnahmegebühr.

Betrifft die Terminverschiebung oder eine Veränderung der Dozent/-innen ein einzelnes in sich abgeschlossenes Workshop-Wochenende besteht seitens der Teilnehmer/-innen ein Rücktrittsrecht mit Rückvergütung der Kursgebühren. 

  1. Datenschutz

Die uns übermittelten Daten werden in unserer eigenen EDV erfasst und nur zu internen Zwecken der Musikresonanz-Akademie genutzt. Die Daten werden ansonsten nicht an Dritte weitergegeben.
Die Teilnehmer/-innen können auf Antrag Auskunft über die gespeicherten Daten erhalten sowie deren Berichtigung, Löschung oder Sperrung verlangen.

  1. Foto- und Filmrechte 

Im Rahmen der Veranstaltungen der Musikresonanz-Akademie können Fotografien, Film- und Videoaufnahmen vom Veranstaltungsgeschehen und möglicherweise von Workshop-Teilnehmer/-innen angefertigt werden. Die Aufnahmen werden unter Berücksichtigung des Kunsturhebergesetzes (Recht am eigenen Bild) in Medien-Veröffentlichungen und für die Eigenwerbung der Musikresonanz-Akademie verwendet.
Mit der Teilnahme an einer Veranstaltung der Musikresonanz-Akademie erklärt der Teilnehmer/die Teilnehmerin sein/ihr Einverständnis zur Aufnahme, Verbreitung und Verwertung des von der Musikresonanz-Akademie angefertigten Foto-, Film- und Videomaterials in Publikationen zur Eigenwerbung und im Internet.
Das Mitschneiden von Veranstaltungsinhalten (mit Hilfe von zum Beispiel Kameras oder Aufnahmegeräten) ist Teilnehmenden grundsätzlich nicht gestattet.

  1. Verantwortung

Die Teilnehmenden sind grundsätzlich für sich selbst verantwortlich und damit auch für ihren Versicherungsschutz. Es gilt zu beachten, dass viele Veranstaltungen neben der Wissensvermittlung auch Selbsterfahrung beinhalten. Das setzt eine gewisse Belastbarkeit voraus. Die Teilnehmenden verpflichten sich, körperliche oder psychische Erkrankungen, die ein Risiko für die Workshopteilnahme bedeuten können, mit dem eigenen Arzt/ der eigenen Ärztin oder Therapeut/-in zu besprechen und den jeweiligen Dozenten/die jeweilige Dozentin davon in Kenntnis zu setzen.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten keine praktischen Klang-Workshops besucht werden sollten.

  1. Hinweis zur Ausübung der Heilkunde

Bitte beachten Sie, dass es für die „Ausübung der Heilkunde“ gesetzliche Bestimmungen gibt. Die Ausbildungen der Musikresonanz-Akademie berechtigen nicht zur „Ausübung der Heilkunde“ in Deutschland, wenn man die Zulassung durch die zuständigen staatlichen und rechtlichen Organe noch nicht besitzt, also nicht niedergelassener Arzt/Ärztin, Psychologe/Psychologin oder Heilpraktiker/Heilpraktikerin bzw. Heilpraktiker/in Psychotherapie, Physiotherapeut/-in, Ergotherapeut/-in oder Logopäde/Logopädin ist.
Wenn Teilnehmende keine solche Zulassung haben, können sie die Inhalte der Ausbildungen beispielsweise im Wellness- Bereich, zu Entspannungsangeboten für einzelne Klienten oder in Form von Gruppenangeboten anbieten, bei denen weder Diagnosen gestellt noch konkrete Beschwerden behandelt werden.

  1. Widerrufsrecht 

Bei einer Online-Anmeldung handelt es sich um einen Fernabsatzvertrag gem. § 312 b I S.1 BGB. Dem Teilnehmer steht gem. §§ 312 d, 355 I BGB ein Widerrufsrecht zu. Innerhalb von 14 Tagen ab dem Tage der Online-Anmeldung ohne Angabe von Gründen kann die Anmeldung schriftlich (per Brief, Fax oder E-Mail) widerrufen werden.

Der Widerruf ist zu richten an:

Musikresonanz-Akademie
Wildunger Straße 7
34596 Bad Zwesten
Telefon: 0151-19308658
E-Mail: mail@musikresonanz-akademie.de

  1. Anwendbares Recht, Gerichtsstand


Für die vertraglichen Beziehungen gilt ausschließlich deutsches Recht.

Der Gerichtsstand ist Fritzlar 

Diese AGB gelten ab dem 01. Januar 2022